iusNet Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht

Schlulthess Logo

Im Fokus

Formlose Kündigung

Rechtsprechung
Privates Individualarbeitsrecht
Ein Broker erkrankte während der Probezeit. Als er bei der Arbeitgeberin nachfragte, ob er ein Arztzeugnis einreichen musste, erklärte ihm diese, das sei nicht nötig, er habe die Probezeit aufgrund schlechter Leistungen sowieso nicht bestanden. Der Broker arbeitete aber von zu Hause aus weiter, da er der Ansicht war, es sei ihm nicht gekündigt worden und forderte weiter sein Gehalt.
iusNet AR-SVR 22.05.2024

Entlassung während der Probezeit

Rechtsprechung
Öffentliches Personalrecht
Die Probezeit des Beschwerdeführers wurde von der Stadt Neuenburg zweimal verlängert, bevor er schliesslich entlassen wurde. Der Beschwerdeführer bemängelte, dass er ohne die Angabe von Gründen entlassen wurde und von ihm vorgeschlagene Zeuge nicht angehört wurden.
iusNet AR-SVR 17.05.2024

Entlassung eines problematischen Stadtangestellten

Rechtsprechung
Öffentliches Personalrecht
Arbeitskollegen und Vorgesetzte eines Angestellten bei der Stadt Genf beklagten sich über sein unberechenbares und bedrohliches Verhalten. Seine Arbeitsleistungen hingegen waren genügend. Er selber beschwerte sich, dass er von einem Vorgesetzten sexuelle belästigt und gemobbt wurde. Organisatorische Massnahmen, um den Kontakt zu minimieren, führten auch nicht zu einer Besserung. Der Angestellte wurde schliesslich entlassen, wogegen er sich gerichtlich wehrte.
iusNet AR-SVR 17.05.2024

Einreichung einer Beschwerde bei einer unzuständigen Behörde

Rechtsprechung
Öffentliches Personalrecht
Ein Gemeindeangestellter erfüllte die Erwartungen der Arbeitgeberin nur teilweise. Er unterschrieb ein entsprechendes Formular, worin er sich mit der Bewertung als einverstanden erklärte und neue Ziele gesetzt wurden. Da er die vereinbarten Ziele nicht erreichte, erhielt er keine Lohnerhöhung. Er erhob Beschwerde dagegen.
iusNet AR-SVR 17.05.2024

Selbständige oder unselbständige Erwerbstätigkeit?

Rechtsprechung
Alters- und Hinterlassenenversicherung
Die Beschwerdeführerin stellt in gemeinnütziger Weise Betreuungs- und Unterstützungsdienstleistungen für eine ganzheitliche Integration von erwachsenen Menschen mit besonderen Bedürfnissen in Gastfamilien zur Verfügung. Sie schloss mit einem Ehepaar eine Vereinbarung für Betreutes Wohnen. Strittig war, ob das Ehepaar selbständig- oder unselbständigerwerbstätig war.
iusNet AR-SVR 16.05.2024

Schulthess Forum Öffentliches Personalrecht 2024

Veranstaltungen
Das Schulthess Forum Öffentliches Personalrecht 2024 stellt sich der Generationenfrage: Ausgewiesene Expertinnen und Experten erläutern die Entwicklungen des Dienstrechts, nehmen Stellung zu einzelnen Herausforderungen in Bezug auf die jüngeren Generationen X, Y und Z und fragen danach, was die Verwaltung der Zukunft für diese und die weiteren Generationen bereithält. Was sind die Ansprüche und Erwartungen der verschiedenen Generationen an die öffentliche Hand als Arbeitgeberin? Und was hat „Generationenmanagement“ damit zu tun? Wie gewinnt man heute Talente und wie hält man sie? Ist Altersdiskriminierung in der öffentlichen Verwaltung ein Thema? Wie hält es die Generation TikTok mit dem Datenschutz? Die Tagung geht solchen und weiteren Fragen interdisziplinär nach und richtet sich an Personalverantwortliche in öffentlichen Verwaltungen und öffentlich-rechtlichen Unternehmen, Personen in beratenden Funktionen im Kontext des öffentlichen Personalrechts, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie an Mitarbeitende aus der Gerichts- und Verwaltungspraxis.
02.07.2024

Schulthess Forum Arbeitsrechtstagung 2024

Veranstaltungen
Die Anzahl und die Dauer der Krankheitsabsenzen im Arbeitsverhältnis weisen eine deutliche Zunahme auf. Gestiegene inhaltliche Anforderungen, übermässige Arbeitszeiten und familiäre oder andere private Verpflichtungen führen oft zu einer übermässigen Belastung. Auch Absenzen können Folge von Konflikten am Arbeitsplatz sein. Für Arbeitnehmende bedeutet Arbeitsunfähigkeit vielfach den Verlust der Arbeitsstelle. Für die Arbeitskollegen und Arbeitskolleginnen kommt es zu einem Mehraufwand. Die Arbeitgebenden sind verpflichtet, für die Einhaltung der Arbeits- und Ruhezeitvorschriften des Arbeitsgesetzes zu sorgen, im Rahmen der Fürsorgepflicht unzulässige Belastungen zu vermeiden und gesamthaft den Betriebsfrieden zu wahren. An der Arbeitsrechtstagung 2024 ordnet ein ausgewiesenes Expertenteam einesteils ein, was als Arbeitszeit gilt und welche Grenzen einzuhalten sind, wie mit Ferien und Mehrstunden umzugehen ist sowie welche Besonderheiten bei Teilzeit und Arbeit auf Abruf gelten. Andernteils werden die zentralen Fragen im Zusammenhang mit der Arbeitsunfähigkeit, die Schnittstelle zur Krankentaggeldversicherung und Spezialfällen bei den Sperrfristen erläutert. Der Haftung der Arbeitgebenden für krankheitsbedingte Gesundheitsschäden aufgrund übermässiger Belastung wird dabei besonderes Augenmerk geschenkt. Unsere Referenten und Referentinnen werden am 13. Juni 2024 die Themen anhand von praxisrelevanten Konstellationen darlegen und Lösungsansätze aufzeigen, um Ihnen Klarheit zu verschaffen sowie Sicherheit zu vermitteln. Ziel ist, dass Sie mögliche Vorgehensweisen erfahren, mit welchen unnötige Konflikte vermieden und finanzielle Folgen vermindert werden können. Der Leistungsbereich Arbeitsbedingungen – Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz des SECO unterstützt die Arbeitsrechtstagung 2024 mit fachlichem Know-how. Einerseits wird Corina Müller Könz, Leiterin des Ressorts «Recht und Oberaufsicht», ein Referat zum Thema Arbeits- und Ruhezeiten halten. Andererseits steht eine Fachperson in den Pausen für Fragen rund um das Arbeitsgesetz und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz zur Verfügung.
13.06.2024

Pressespiegel

Unfallversicherung
Suva | Versicherungsärzte | Kausalitätsbeurteilung
Von der Suva im Stich gelassen
WAK-NR | Arbeitsgesetz | Home Office
Arbeitsgesetz soll in Bezug auf Homeoffice-Arbeit modernisiert werden
Digitale Arbeitsmittel | Erreichbarkeit | Gesundheit
Le droit à la déconnexion des outils de travail numériques

iusNet Autorinnen und Autoren

Newsletters

Was ist iusNet Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht ?

iusNet kostenfrei testen

Testen Sie iusNet zwei Monate kostenfrei und bleiben Sie up-to-date in Rechtsprechung und Gesetzgebung.

Jetzt iusNet testen

Kontakt

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon   +41 44 200 29 29
E-Mail    service@iusnet.ch

Droit Civil