iusNet Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht

Schlulthess Logo

Im Fokus

Schaden aus verletzter Versicherungspflicht "bel étage" verjährt nach fünf Jahren

Kommentierung
Privates Individualarbeitsrecht
Das Bundesgericht hatte im neulich ergangenen BGer Urteil 4A_402/2021 vom 14. März 2021 zum ersten Mal die Gelegenheit, sich zur Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche wegen Verletzung der arbeitsvertraglichen Pflicht zum Abschluss einer überobligatorischen Vorsorgeversicherung «bel étage» zu äussern. Die allgemeine Verjährungsfrist nach Art. 127 OR beträgt bekanntlich zehn Jahre. Sie findet auf die Forderungen der Arbeitgebenden Anwendung. Diese Grundregel gilt nicht für Lohn- oder lohnähnliche geldwerte Ansprüche der Arbeitnehmenden. Ansprüche mit Lohncharakter unterliegen der verkürzten fünfjährigen Verjährungsfrist gemäss Art. 128 Ziff. 3 OR.
Eylem Demir
iusNet AR-SVR 19.04.2022

Pressespiegel

KVG | Anordnungsmodell | Psychotherapie
Das Anordnungsmodell in der psychologischen Psychotherapie
Arbeitsgerichtsbarkeit, Privates Individualarbeitsrecht
Arbeitsrecht | Arbeitsergebnis | Arbeitnehmende
Wem gehört das digitale Arbeitsergebnis in einem Google-Ads-Konto?
Invalidenversicherung
Invalidenversicherung | Invaliditätsgrad | Unfallversicherung
Valideneinkommen bei in jungen Jahren verunfallten Personen

iusNet Autorinnen und Autoren

Newsletters

Was ist iusNet Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht ?

iusNet kostenfrei testen

Testen Sie iusNet zwei Monate kostenfrei und bleiben Sie up-to-date in Rechtsprechung und Gesetzgebung.

Jetzt iusNet testen

Kontakt

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon   +41 44 200 29 29
E-Mail    service@iusnet.ch

Droit Civil