iusNet Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht

Schlulthess Logo

Sabine Steiger-Sackmann

Autorin
Sabine Steiger-Sackmann
Dr. iur., Rechtsanwältin

Sabine Steiger-Sackmann ist an der ZHAW in Winterthur Dozentin für Arbeits- und Sozialversicherungsrecht und Forschungsverantwortliche der Abteilung Business Law. Sie war zuvor als selbständige Anwältin und Notarin in einer Kanzlei in Olten tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf der Schnittstelle zwischen Arbeits- und Sozialversicherungsrecht, insbesondere im Gesundheits- und Persönlichkeitsschutz am Arbeitsplatz.

Publikationen (Auswahl)

Grundlagen und Tücken von Stresshaftungsklagen, in: Allgemeine Juristische Praxis AJP 2017/6, S. 729–738

Krankmachende Arbeitsbedingungen - ein unterschätztes Haftungsrisiko?, in: Anna Böhme; Fabian Gähwiler; Fabiana Theus Simoni; Ivo Zuberbühler (Hsg.), Ohne jegliche Haftung, Festschrift für Willi Fischer, Zürich 2016, S. 485–505

Haftung nach Artikel 52 AHVG, in: Willi Fischer; Thierrry Luterbacher (Hsg.). Haftpflichtkommentar, Kommentar zu den schweizerischen Haftpflichtbestimmungen, Zürich 2015 (zusammen mit Martin Oliver Peter), S. 2488–2500

Mutterschaftsentschädigung, in: Sabine Steiger-Sackmann; Hans-Jakob Mosimann (Hsg.). Recht der Sozialen Sicherheit. Sozialversicherungen, Opferhilfe, Sozialhilfe - beraten und Prozessieren, Handbücher für die Anwaltspraxis, XI. Basel 2014, S.1153–1178

Schutz vor psychischen Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz, Rechtliche Möglichkeiten zur Verbesserung der Prävention, Diss. Zürich 2013 

Wechselwirkungen der Hochschulpolitik mit dem Unterhalts- und Sozialversicherungsrecht: zum Ausbildungsunterhalt von Studierenden an Universitäten und Fachhochschulen, in: Jusletter 2. Mai 2011, S. 1–41

Kommentierung von Art. 6 und 12 GlG: in: Claudia Kaufmann; Sabine Steiger-Sackmann, Kommentar zum Gleichstellungsgesetz. (2. Aufl.) Basel 2009
 

Kommentierung

Kommentierung
Allgemeines Sozialversicherungsrecht (ATSG)

Uber-Fahrdienstleistungen sind unselbständige Tätigkeiten

Das Sozialversicherungsgericht des Kantons Zürich hat in mehreren Urteilen vom 20. Dezember 2021 Einspracheentscheide der Suva und der AHV-Ausgleichskasse bestätigt, indem es die Tätigkeit von Uber-Fahrerinnen und -Fahrern ebenfalls als...
iusNet AR-SVR 22.01.2022
Kommentierung
Privates Individualarbeitsrecht

Die Covid-Pandemie

Die Corona-Pandemie hat viele Betriebe damit konfrontiert, dass sie am Arbeitsplatz Verantwortung für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden haben. Vielen scheint nicht bewusst zu sein, dass das eine rechtliche Pflicht ist...
iusNet AR-SVR 06.05.2021
Kommentierung
Arbeitsschutzrecht

Defizite im ArG-Vollzug werden in Zeiten von Corona offensichtlich

Die Suva hat vom Bundesrat Ende März den Auftrag erhalten, die Empfehlungen betreffend Hygiene und sozialer Distanz auf Baustellen und in der Industrie zu kontrollieren. Offenbar sind die kantonalen Arbeitsinspektorate,...
iusNet AR-SVR 24.04.2020
Kommentierung
Privates Individualarbeitsrecht

Vogel-Strauss-Justiz?

Ein Unternehmen foutierte sich jahrelang um die Gesundheit seiner Mitarbeitenden. Die Kündigung des in der Folge erkrankten Arbeitnehmers ist aber nur dann missbräuchlich, wenn er den Beweis erbringt, dass seine...
iusNet AR-SVR 13.12.2019
Kommentierung
Privates Individualarbeitsrecht

Einkäufe durch Testkunden und unsinnige Zielvorgaben

Wenn der Arbeitnehmer einen Grund für eine Kündigung setzt, kann dies zu Sanktionen durch die Arbeitslosenversicherung in Form von Einstelltagen führen. Die Einstufung des Verschuldens des Arbeitnehmers durch die Arbeitslosenkasse...
iusNet AR-SVR 23.09.2019
Kommentierung
Invalidenversicherung

Abkehr von der Depressionspraxis

Mit seinem Urteil vom 30. November 2017 kehrt das Bundesgericht von seiner Praxis ab, bei Versicherten mit leicht- bis mittelgradigen Depressionen zusätzlich zu den Leistungsvoraussetzungen für eine IV-Rente zu verlangen,...
iusNet AR-SVR 31.12.2017
Kommentierung
Öffentliches Personalrecht

Keine diskriminierende Besoldung von Zürcher Kindergärtnerinnen (8C_696/2016)

Auch wenn seit der letzten gerichtlichen Überprüfung die Anforderungen sowohl in Ausbildung wie in Berufstätigkeit auf Kindergartenstufe gestiegen sind, ist die tiefere Gewichtung ihrer Ausbildung im Vergleich zu Berufsschullehrern gerechtfertigt...
iusNet AR-SVR 27.11.2017
Kommentierung
Öffentliches Personalrecht

Haftung für krankmachende Arbeitsbedingungen

Es gibt wenig Urteile zur Haftung für krankmachende Arbeitsbedingungen. Umso bedeutsamer sind aus Sicht der psychischen Gesundheitsprävention einige Erwägungen in diesem Urteil.
iusNet AR-SVR 13.09.2017