iusNet Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht

Schlulthess Logo

Unfallversicherung

Unfallversicherung

Bundesgesetz über die Erhöhung der steuerlichen Abzüge von Prämien der obligatorischen Krankenpflegeversicherung und der Unfallversicherung

Gesetzgebung
Krankenversicherung -­ Krankentaggeld
Unfallversicherung
Am 11. Juni 2021 hat das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) im Auftrag des Bundesrates das Vernehmlassungsverfahren zum Bundesgesetz über die Erhöhung der steuerlichen Abzüge von Prämien der obligatorischen Krankenpflegeversicherung und der Unfallversicherung eröffnet. Die Vernehmlassungsfrist endet am Freitag, 8. Oktober 2021.
iusNet AR-SVR 25.06.2021

Anspruch auf Parteientschädigung bei festgestellter Gehörsverletzung im Verwaltungsverfahren

Rechtsprechung
Unfallversicherung
In diesem in 5er-Besetzung ergangenen Urteil stellte das Bundesgericht fest, dass die vorinstanzliche Verweigerung einer Parteientschädigung trotz festgestellter Gehörsverletzung im Verwaltungsverfahren rechtens war.
iusNet AR-SVR 24.05.2021

Integritätsentschädigung bei Hörverlust

Rechtsprechung
Unfallversicherung
In diesem in 3er-Besetzung ergangenen Urteil stellte sich die Frage, wie ein beidseitiger Hörverlust bei der Bemessung der Höhe der Integritätsentschädigung durch die Unfallversicherung zu berücksichtigen sei. Dabei hielt das Bundesgericht fest, dass im konkreten Fall die Anwendung der Suva-Tabelle 12 nicht zu einem verfassungswidrigen Ergebnis führe.
iusNet AR-SVR 28.03.2021

Zum Merkmal der «Unfreiwilligkeit der schädigenden Einwirkung» im Zusammenhang mit einer Frontalkollision

Rechtsprechung
Unfallversicherung
In diesem in 3er-Besetzung ergangenen Urteil befasste sich das Bundesgericht in Bestätigung seiner ständigen Rechtsprechung mit dem Kriterium der «Unfreiwilligkeit» bei der Beurteilung, ob ein körperschädigendes Ereignis als Unfall zu gelten hat oder nicht. Im konkreten Fall bejahte es die Unfreiwilligkeit und damit den Unfallbegriff bei einer versicherten Person, die mit ihrem Personenwagen auf die Gegenfahrbahn und damit in eine Frontalkollision geraten war.
iusNet AR-SVR 22.01.2021

Beweiswürdigung bei der Beurteilung einer Integritätsentschädigung

Rechtsprechung
Unfallversicherung
In diesem in 3er-Besetzung ergangenen Urteil betonte das Bundesgericht, dass die Feststellung eines Integritätsschadens eine Tatfrage sei, die ein Mediziner zu beurteilen habe. Ohne ergänzende Abklärungen dürfen die rechtsanwendenden Behörden nicht von gutachterlichen Einschätzungen abweichen, auch wenn sie deren Beurteilung nicht folgen können.
iusNet AR-SVR 22.01.2021

Seiten