iusNet Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht

Schlulthess Logo

Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht > Sozialversicherungsrecht > Gesetzgebung > Bund > Krankenversicherung ­ Krankentaggeld > Abbau Von Reserven der Krankenversicherung

Abbau von Reserven in der Krankenversicherung

Abbau von Reserven in der Krankenversicherung

Gesetzgebung
Krankenversicherung -­ Krankentaggeld

Abbau von Reserven in der Krankenversicherung

Am 14. April 2021 verabschiedete der Bundesrat die Revision zur Krankenversicherungsaufsichtsverordnung (KVAV), welche am 1. Juni 2021 in Kraft treten soll. Die Revision verordnet die schweizerischen Krankvenversicherungen ihre Reserven zugunsten der Versicherten abzubauen. Dies soll zum ersten Mal im Rahmen der Prämienverbilligungsverfahren im Jahr 2022 umgesetzt werden. 

Durch die Revision sehen das Krankenversicherungsaufsichtsgesetz (KVAG) und die Krankenversicherungsaufsichtsverordnung (KVAV) zwei Möglichkeiten vor, um die Differenz zwischen Prämien und tatsächlichen Kosten auszugleichen: 

  • Freiwilliger Abbau von Reserven oder
  • Rückerstattung zu viel bezahlten Prämien

Der freiwillige Abbau von Reserven soll allen Versicherten zugute kommen. Die Rückerstattung der zu hohen Prämien wird jedoch nur den Versicherten in Kantonen gewährt, in denen die Prämien auch deutlich höher als die Kosten waren. 

iusNet AR-SVR 23.04.2021

 

Der komplette Artikel mit sämtlichen Details
steht exklusiv iusNet Abonnenten zur Verfügung.