Drohende Überschuldung der ALV, Änderungen beim Anrecht auf Kurzarbeit und wieder gewöhnliche Arbeitsbedingungen für Gesundheitspersonal

Drohende Überschuldung der ALV, Änderungen beim Anrecht auf Kurzarbeit und wieder gewöhnliche Arbeitsbedingungen für Gesundheitspersonal

Der Bundesrat hat entschieden, schrittweise aus den COVID-19-Massnahmen der Arbeitslosenversicherung auszusteigen. Zudem hat er am 20. Mai 2020 eine Zusatzfinanzierung der Arbeitslosenversicherung im Umfang von 14,2 Milliarden Franken durch den Bund vorgeschlagen.

Schrittweise Aufhebung einiger notrechtlich verordneter Massnahmen in der ALV auf Ende Mai 2020

iusNet AR-SVR 22.05.2020

 

Der komplette Artikel mit sämtlichen Details
steht exklusiv iusNet Abonnenten zur Verfügung.