iusNet Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht

Schlulthess Logo

Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht > Arbeitsrecht > Rechtsprechung > Bund > Öffentliches Personalrecht > Motivationsprobleme am Arbeitsplatz Kündigung Während Probezeit Sachlich Begründet

Motivationsprobleme am Arbeitsplatz - Kündigung während Probezeit sachlich begründet

Motivationsprobleme am Arbeitsplatz - Kündigung während Probezeit sachlich begründet

Rechtsprechung
Öffentliches Personalrecht

Motivationsprobleme am Arbeitsplatz - Kündigung während Probezeit sachlich begründet

Am 25. August 2020 fand ein Gespräch zwischen X. und seinem Vorgesetzten statt. Dieser wies X. auf mehrere, aus seiner Sicht mangelhafte Aspekte der Arbeitsleistung und seines Verhaltens hin und sprach eine Ermahnung aus. Insbesondere zeige er wenig Eigeninitiative bei der Arbeit und leiste bei der Arbeit nicht, was er könne. Er verfüge über eine schlechte Arbeitseinstellung (finde «wiederholt alles Scheisse») und habe mehrfach während der Arbeitszeit geschlafen. Dem Ausbildner gebe er auf Fragen keine oder keine kompetenten Antworten, wie sie ein Ausgelernter kennen müsse. Des Weiteren definierte der Vorgesetzte Massnahmen zur Verbesserung und kündigte an, dass das Arbeitsverhältnis nicht fortgesetzt werde, wenn das Ziel, einen reibungslosen Betriebsablauf sicherzustellen, nicht erreicht werde. X. bezeichnete die Kritikpunkte im Gespräch als reine Unterstellungen. Weil sich die Arbeitshaltung von X. nicht verbesserte kündigte die SBB das Arbeitsverhältnis mit Verfügung vom 14. September 2020. Dagegen wehrte sich X. (Sachverhalt).

Das Bundesverwaltungsgericht rief in Erinnerung, dass die Probezeit den Parteien des Arbeitsvertrags ermöglichen soll, sich kennenzulernen,...

iusNet AR-SVR 23.04.2021

 

Der komplette Artikel mit sämtlichen Details
steht exklusiv iusNet Abonnenten zur Verfügung.