iusNet Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht

Schlulthess Logo

Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht > Arbeitsrecht > Rechtsprechung > Bund > Öffentliches Personalrecht > Diskriminierende Missbräuchliche Kündigung Kurz Nach Rückkehr Aus Mutterschaftsurlaub

Diskriminierende (missbräuchliche) Kündigung kurz nach Rückkehr aus Mutterschaftsurlaub

Diskriminierende (missbräuchliche) Kündigung kurz nach Rückkehr aus Mutterschaftsurlaub

Diskriminierende (missbräuchliche) Kündigung kurz nach Rückkehr aus Mutterschaftsurlaub

Am selben Tag, als B. aus ihrem Mutterschaftsurlaub zurückgekehrt war, wurde sie von der A. AG entlassen mit der Begründung, dass sie nicht "genügend breite Schultern" habe. In der Folge schob die A. AG nach, dass eine Umstrukturierung der eigentliche Grund gewesen sei, weshalb B. entlassen wurde. Die erste Instanz wies die Klage von B. noch ab, wohingegen die Vorinstanz des Bundesgerichts drei Monatslöhne Entschädigung wegen diskriminierender (missbräuchlicher) Kündigung zusprach (Sachverhalt).

iusNet AR-SVR 24.06.2020

 

Der komplette Artikel mit sämtlichen Details
steht exklusiv iusNet Abonnenten zur Verfügung.