Eva Slavik

Eva Slavik
Dr. iur., Dozentin an der ZHAW und Ersatzrichterin am Sozialversicherungsgericht des Kantons Zürich

Eva Slavik arbeitet seit November 2014 als Dozentin am Zentrum für Sozialrecht an der ZHAW und wurde 2013 als Ersatzrichterin ans Sozialversicherungsgericht des Kantons Zürich gewählt, an welchem sie von 2011 bis 2014 als Gerichtsschreiberin mbA gearbeitet hatte. In ihrer 2012 mit dem Prädikat „summa cum laude“ abgenommenen Dissertation befasste sich Eva Slavik mit dem sozialen Risiko „Invalidität“ im staats-, sozialversicherungs- und haftpflichtrechtlichen Kontext. Neben ihrer Ersatzrichtertätigkeit forscht und unterrichtet sie schwerpunktmässig im Bereich des schweizerischen Sozialversicherungsrechts, wobei ihr besonderes Interesse der finanziellen Absicherung von gesundheitsbedingten Erwerbsunfähigkeiten sowie der beruflichen Integration trotz gesundheitlicher Beeinträchtigungen gilt.

Publikationen (Auswahl)

Invalidenrentenanspruch bei depressiven Erkrankungen, in: Jusletter 4. September 2017

Zum invalidenversicherungsrechtlichen Rentenanspruch von Teilerwerbstätigen, HAVE Haftung und Versicherung 2016 S. 464-471

§ 20, IV-Leistungen: Eingliederung (ohne Hilfsmittel) und Taggelder, in: Sabine Steiger-Sackmann/Hans-Jakob Mosimann (Hrsg.), Recht der Sozialen Sicherheit, Handbücher für die Anwaltspraxis (HAP), Band 11, Basel 2014

Eva Siki, Invalidität und Sozialversicherung, Gedanken aus staats-, sozialversicherungs- und schadensrechtlicher Sicht, Dissertation, Zürich 2012

Eva Siki, Sparen um jeden Preis? Kritische Würdigung der geplanten Schlussbestimmung zur 6. IVG-Revision (mit Thomas Gächter), in: Jusletter vom 29. November 2010