Sabine Steiger-Sackmann

Sabine Steiger-Sackmann
Dr. iur., Rechtsanwältin

Sabine Steiger-Sackmann ist an der ZHAW in Winterthur Dozentin für Arbeits- und Sozialversicherungsrecht und Forschungsverantwortliche der Abteilung Business Law. Sie war zuvor als selbständige Anwältin und Notarin in einer Kanzlei in Olten tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf der Schnittstelle zwischen Arbeits- und Sozialversicherungsrecht, insbesondere im Gesundheits- und Persönlichkeitsschutz am Arbeitsplatz.

Publikationen (Auswahl)

Grundlagen und Tücken von Stresshaftungsklagen, in: Allgemeine Juristische Praxis AJP 2017/6, S. 729–738

Krankmachende Arbeitsbedingungen - ein unterschätztes Haftungsrisiko?, in: Anna Böhme; Fabian Gähwiler; Fabiana Theus Simoni; Ivo Zuberbühler (Hsg.), Ohne jegliche Haftung, Festschrift für Willi Fischer, Zürich 2016, S. 485–505

Haftung nach Artikel 52 AHVG, in: Willi Fischer; Thierrry Luterbacher (Hsg.). Haftpflichtkommentar, Kommentar zu den schweizerischen Haftpflichtbestimmungen, Zürich 2015 (zusammen mit Martin Oliver Peter), S. 2488–2500

Mutterschaftsentschädigung, in: Sabine Steiger-Sackmann; Hans-Jakob Mosimann (Hsg.). Recht der Sozialen Sicherheit. Sozialversicherungen, Opferhilfe, Sozialhilfe - beraten und Prozessieren, Handbücher für die Anwaltspraxis, XI. Basel 2014, S.1153–1178

Schutz vor psychischen Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz, Rechtliche Möglichkeiten zur Verbesserung der Prävention, Diss. Zürich 2013 

Wechselwirkungen der Hochschulpolitik mit dem Unterhalts- und Sozialversicherungsrecht: zum Ausbildungsunterhalt von Studierenden an Universitäten und Fachhochschulen, in: Jusletter 2. Mai 2011, S. 1–41

Kommentierung von Art. 6 und 12 GlG: in: Claudia Kaufmann; Sabine Steiger-Sackmann, Kommentar zum Gleichstellungsgesetz. (2. Aufl.) Basel 2009